Kontaktanfrage



    Google reCAPTCHA wurde erfolgreich geladen.

    Menü
    01.01.1970

    07.09. – Vom Mittelalter bis zur Neuzeit – von der Burg bis zum Rathaus

    Die Stolberger Burg wird zum ersten Mal 1118 urkundlich erwähnt und gehört damit zu den spätmittelalterlichen Bauwerken. Ist man über diese Epoche im Allgemeinen bestens informiert, weiß man über unsere Stadt in dieser Entwicklungsphase nur wenig. Vor allem die Burg und historische Quellen geben hier interessante Einblicke. In unmittelbarer Nähe zur Burg liegt die Vogelsangkirche, eine der ältesten protestantischen Kirchen im Rheinland (1647/48). Mit ihrem Bau wird auch in Stolberg die Neuzeit eingeläutet, die vorrangig durch das Wirken der Kupfermeister geprägt ist. Rund 200 Jahre lang gilt Stolberg als DAS Messingzentrum in Europa. Nach den Napoleonischen Kriegen setzt die eigentliche städtische Entwicklung Stolbergs ein, die sich symbolhaft am alten Rathaus festmachen lässt und in die Verleihung der Stadtrechte 1856 mündet.

    Unser Gästeführer Peter Sieprath erläutert anhand der drei zentralen Gebäude – Burg, Vogelsangkirche & Altes Rathaus – politische, wirtschaftliche und kulturelle Aspekte der Stolberger Stadtgeschichte.

    Termine: Samstag, 07. September
    Treffpunkt: Oberer Burghof

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Gästeführer*innen freuen sich über eine spontane Teilnahme.

    Preis: Erwachsene 7,00 €
    Kinder (bis einschl. 16 Jahre) 4,00€

    Die Tour kann für individuelle Gruppen zum Wunschtermin gebucht werden, fragen Sie uns einfach!