Kontaktanfrage

    Menü
    01.01.1970

    … entlang des Vichtbaches

    Die Touren zu den prächtigen Hofanlagen der ehemaligen Kupfermeister präsentieren den Teilnehmenden die Kupferhöfe rund um den Kaiserplatz oder, in Einzelfällen, auch in der Altstadt oder Stolberger Unterstadt.

    Obwohl Kupferhöfe geradezu charakteristisch für Stolberg sind, handelt es sich bei diesen frühneuzeitlichen Hofanlagen nicht um stereotype Bauwerke. Abhängig von Zeitstellung und Wohlstand der jeweiligen Erbauer („Kupfermeister“) variieren Bauform und Ausstattung erheblich. Die eindrucksvollen und sehr gut erhaltenen Kupferhöfe liegen oft versteckt inmitten der heutigen Bebauung. Sie werden allesamt bewohnt oder bewirtschaftet und sind daher nur von außen zu bestaunen! Stolbergs namentlicher Zusatz ‚Kupferstadt‘ entstand aus der früher in großem Maßstab hier hergestellten Kupfer-Legierung Messing, die damals auch „gelbes Kupfer“ genannt wurde.

    Die klassische Kupferhof-Führung
    Termine wieder ab April 2021

    Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Entstehung der prächtigen Hofanlagen und natürlich auch das eine oder andere Histörchen aus dem Leben der Kupfermeister

    Wahr oder Falsch? – Die knifflige Kupferhof-Führung (letzter Termin 2020)
    Termine wieder ab April 2021

    Unsere Gästeführer*innen werden Sie an verschiedenen Stellen dazu auffordern, die kleinen Lügen herauszufinden und die Geschichte der Kupfermeister wieder ins rechte Licht zu rücken.

    Aufgrund der Coronaschutzverordnung ist eine Anmeldung erforderlich!

    Preis: 3,50 € pro Person
    Treffpunkt: Eingang Rathaus, Rathausstraße 11-13

    Klassische Kupferhof-Führung für individuelle Gruppen zum Wunschtermin möglich
    Dauer: 1,5 Stunden
    Preis: 50,00 € bis zu 25 Personen