Kontaktanfrage

Menü
01.01.1970

Kupferhof-Führung rund um den ‚Alter Markt‘

Von Kupferhof zu Kupferhof…

Die Stolberger Messingindustrie war im 17. Jahrhundert und in der ersten Hälfte des 18.Jahrhunderts die bedeutendste der Welt. Nach urkundlichen Quellen ist sicher, dass in Stolberg schon vor dem Jahre 1500 Messing erzeugt und verarbeitet wurde. Die für die Messingherstellung notwendigsten Voraussetzungen, wie die Zinkvorkommen in Form von Galmei, leichtes Beschaffen von Brennstoffen wie Holz und Kohle, sowie die ausreichende Wasserkraft des Vichtbaches waren gegeben. Die meisten Stolberger Kupferhöfe stammen aus dem 17. Jahrhundert. Die hauptsächlich aus Bruchstein bestehenden Gebäude wurden festungsartig um einen Hof gebaut, weil die Kupfermeister vielfach gezwungen waren, sich gegen Kriegsvolk und Gesindel mit der Waffe zu wehren. Das trutzige Aussehen der Höfe änderte sich mit dem wachsenden Reichtum der Kupfermeister, insbesondere im frühen 18. Jahrhundert. Um die Industriegeschichte zu verfolgen, lohnt sich eine Wanderung durch Stolberg von Kupferhof zu Kupferhof.

Termine 2020 folgen Anfang des Jahres.
Preis: 3,50 € pro Person
Treffpunkt: Galminusbrunnen
(gegenüber der Stolberg-Touristik, Zweifaller Straße 5)
Dauer: 1,5 Stunden
Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. 02402 99900-81

Führung für individuelle Gruppen zum Wunschtermin möglich.
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: 45,00 € bis zu 25 Personen